Sanierung des Luftlandeplatzes Elchingen ist möglich

1,4 Millionen Euro für Hubschrauber- und Luftlandeplätzen in den Haushalt 2020/2021 eingestellt

Bild von Thomas Ehrhardt auf Pixabay
Bild von Thomas Ehrhardt auf Pixabay
Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Winfried Mack haben die Regierungsfraktionen im Stuttgarter Landtag beschlossen, für die Sanierung von Hubschrauber- und Luftlandeplätzen im Land, die auch Rettungs- und Sanitätsflügen dienen, 1,4 Millionen Euro in den Haushalt 2020/2021 einzustellen.

 

 

Nach Angaben von Winfried Mack stehen am Luftlandeplatz in Elchingen Sanierungsarbeiten an, die aus Umweltschutzgründen zwingend erforderlich seien. Der Luftlandeplatz Elchingen wird für Flüge vom und zum SRH-Fachkrankenhaus Neresheim genutzt. Dieses wurde auf 24 Intensivbetten und 40 Plätze für die Frührehabilitation von Schwerst-Schädel- und Hirnverletzten ausgebaut. Diesen Ausbau hat das Land mit rund 2 Mio. Euro gefördert.

„Mit den Mitteln des Landeshaushalts ist es jetzt grundsätzlich möglich, den Bestand des Luftlandeplatzes Elchingen zu sichern. Damit wird auch die Funktionalität des Fachkrankenhauses auf dem Härtsfeld mit seinen vielen Arbeitsplätzen zum Wohle der Patienten gesichert“, so Winfried Mack abschließend.

 

 

  

 

Nach oben