Michael Dambacher und Winfried Mack laden Verkehrsminister Hermann nach Röhlingen ein

Die Verkehrsentlastung von Röhlingen ist das Ziel!

Winfried Mack im Gespräch mit der BI Verkehrsentlastung Röhlingen
Winfried Mack im Gespräch mit der BI Verkehrsentlastung Röhlingen
Beim Treffen mit der BI Verkehrsentlastung Röhlingen hat Winfried Mack zugesagt, sich weiterhin für eine Umfahrung für Röhlingen und auch Zöbingen einzusetzen. Diese ist sinnvoll und dringend notwendig!

„Wer Gewerbe fördert, muss auch die notwendige Infrastruktur zur Verfügung stellen.“ Diese Forderung der BI kann Winfried Mack nur unterstreichen.
Röhlingen ist durch die Ortsdurchfahrt ein geteilter Ort und die Anzahl der PKW (11.000) und LKW (1.500!), die täglich durch die Ortsmitte fahren, sprechen eine eindeutige Sprache.
 
 

Das Ziel ist die Aufnahme der Umfahrung Röhlingen in den Maßnahmenplan zum Generalverkehrsplan des Landes Baden-Württemberg. In einem gemeinsamen Schreiben laden der Ellwanger Oberbürgermeister Michael Dambacher und der Landtagsabgeordnete Winfried Mack den Verkehrsminister Winfried Hermann ein, sich vor Ort ein Bild über die Situation in Röhlingen zu machen. 

Ellwangen und die Region übernehmen gerne für Baden-Württemberg und Deutschland Verantwortung für den massiven Aufbau einer europäischen Batteriezellfertigung. Der Erfolg dieses Projekts hängt aber an einem wirksamen Ausbau der Infrastruktur. Auch beim Sägewerk Ladenburger sei eine deutliche Ausweitung der Sägekapazitäten sowie der An- und Abfahrt des Rohstoffes Holz zu erwarten. 

Das Schreiben an den Verkehrsminister finden Sie hier: 

Zusatzinformationen
Nach oben