Mehr IRE-Züge auf Brenzbahn: Land strebt Stundentakt an

Auf der Brenzbahn zwischen Aalen und Ulm sollen die Interregio-Expresszüge nun doch künftig im Stundentakt verkehren. Dies erfuhr der Landtagsabgeordnete Winfried Mack auf Nachfrage vom Stuttgarter Verkehrsministerium. Zunächst hatte Verkehrsminister Hermann diesen Wunsch von Winfried Mack immer wieder ausgeschlagen, zuletzt bei einer Verkehrskonferenz im Landratsamt in Aalen.
 
Wie Winfried Mack erläuterte, verkehren die schnellen IRE-Züge zwischen Aalen und Ulm seit 10 Jahren im Zweistundentakt. Die Fahrgastzahlen hätten durch das verbesserte Angebot stark zugenommen, zuletzt mit zweistelligen Wachstumsraten. „Einzelne Züge in den Hauptverkehrszeiten seien überfüllt. Deshalb sei es notwendig, Entlastung zu schaffen“, erklärte Winfried Mack.
 
Das Land wolle jetzt einen Einstundentakt bei den IRE-Zügen zusätzlich zum Einstundentakt der Regionalbahn ausschreiben. „Wenn das Ministerium seine Ankündigung wahr macht, bekommen wir einen doppelten Stundentakt zwischen Aalen und Ulm“, so Winfried Mack.

Nach oben